Home Behandlung Team Aktuelles Kontakt Tarif

Frühling und Sommer / Heuschnupfen

Wenn die Tage länger werden und die Sonne höher steigt, so erwärmt sich Luft und Erde und damit erwacht das Leben in der Pflanzenwelt wieder nach seinem Winterschlaf. Das Licht und die Wärme wirken aber auch auf Mensch und Tier. Der Mensch wird unternehmungs-lustiger (wenn die Frühjahrsmüdigkeit vorbei ist). Spaziergänge und die Blütenpracht locken uns ins Freie. Für viele Menschen beginnt dann aber auch eine Zeit der Plage, weil sie unter einer Pollenallergie leiden. Das kann dazu führen, dass ständig die Nase kitzelt, dass uns Niesattacken erschüttern, die Nase läuft oder verstopft ist und im übelsten Falle die Augen gerötet sind, jucken oder gar brennen. Bei der Heuschnupfenallergie reagiert unser Abwehrsystem übereifrig auf eindringende Blütenpollen, die eigentlich gar nicht gefährlich wären. In dieser Überreaktion werden zu viele Histamine ausgeschüttet, was letzlich zu den bekannten Heuschnupfensymtomen führt. Die Behandlung von Heuschnupfen ist nicht einfach. Das konventionelle Vorgehen beabsichtigt oft die lästigen Symptome zu lindern. So wird versucht, die Schwellung der Nasenschleimhäute zu reduzieren, oder mit Hilfe von  Antihistaminen die Allergiesymptome zu unterdrücken. Verbreitet und wirksam, aber auch recht langwierig, ist die sogenannte Hyposensibilisierung bei der versucht wird, herauszufinden, welche Pollen die Reaktion verursachen und dann den Körper an eben diese Pollen zu gewöhnen. Leider haben aber andere Pollen immer noch das Potential, das nervöse Awehrsystem zu erschrecken. Einen anderen Ansatz verfolgt die Chinesische Medizin. Sie versucht, im Abwehrsystem das Gleichgwicht wieder herzustellen. Das Immunsystem soll zwar stark sein, aber ruhig, ausgeglichen und angemessen reagieren.
Allergien (Heuschnupfen) Frühling mit Blüten und Pollen Logo: TCM und Qi
Bahnhofstrasse 20   8800 Thalwil
Background Waldmeister schmal
Seitenkopf: gesund, fit und glücklich Logo: TCM und Qi Home Behandlung Team Aktuelles Kontakt Tarif

Frühling und Sommer / Heuschnupfen

Bahnhofstrasse 20   8800 Thalwil
Wenn die Tage länger werden und die Sonne höher steigt, so erwärmt sich Luft und Erde und damit erwacht das Leben in der Pflanzenwelt wieder nach seinem Winterschlaf. Das Licht und die Wärme wirken aber auch auf Mensch und Tier. Der Mensch wird unternehmungs- lustiger (wenn die Frühjahrsmüdigkeit vorbei ist). Spaziergänge und die Blütenpracht locken uns ins Freie. Für viele Menschen beginnt dann aber auch eine Zeit der Plage, weil sie unter einer Pollenallergie leiden. Das kann dazu führen, dass ständig die Nase kitzelt, dass uns Niesattacken erschüttern, die Nase läuft oder verstopft ist und im übelsten Falle die Augen gerötet sind, jucken oder gar brennen. Bei der Heuschnupfenallergie reagiert unser Abwehrsystem übereifrig auf eindringende Blütenpollen, die eigentlich gar nicht gefährlich wären. In dieser Überreaktion werden zu viele Histamine ausgeschüttet, was letzlich zu den bekannten Heuschnupfensymtomen führt. Die Behandlung von Heuschnupfen ist nicht einfach. Das konventionelle Vorgehen beabsichtigt oft die lästigen Symptome zu lindern. So wird versucht, die Schwellung der Nasenschleimhäute zu reduzieren, oder mit Hilfe von  Antihistaminen die Allergiesymptome zu unterdrücken. Verbreitet und wirksam, aber auch recht langwierig, ist die sogenannte Hyposensibilisierung bei der versucht wird, herauszufinden, welche Pollen die Reaktion verursachen und dann den Körper an eben diese Pollen zu gewöhnen. Leider haben aber andere Pollen immer noch das Potential, das nervöse Awehrsystem zu erschrecken. Einen anderen Ansatz verfolgt die Chinesische Medizin. Sie versucht, im Abwehrsystem das Gleichgwicht wieder herzustellen. Das Immunsystem soll zwar stark sein, aber ruhig, ausgeglichen und angemessen reagieren.
Frühling und Pollen Allergien (Heuschnupfen)